Raum-Beispiele

Signet: HT, Meine Initialen umgeben von geometrischen Formen
Mikrotypografischer Raum: Der Kleinbuchstabe a
Fotografischer Raum: Das Bild ist eigentlich zweigeteilt
Grafischer Raum: Das Versal-M samt Serifen entsteht durch abstrahierte Quader
Falsche Räume: Nur auf den ersten Blick stimmt alles
Typografischer Raum: Layoutskizze
Straßenraum: Die Risse sind wie Türen, erlauben einen Blick in den dahinter liegenden Raum

Raum

Mein Name ist Hagen Thiel. Ich bin ausgebildeter Kommunikationsdesigner und meine Designauffassung lässt sich anhand des vielsagenden Begriffs Raum erklären.

Beschäftige ich mich mit einem Logo, einer Visitenkarte, der Geschäftsausstattung, dem Flyer oder einem Plakat, befinde ich mich innerhalb des  grafischen Raums.

 

In der Zeile, innerhalb des Satzspiegels und der Doppelseite arbeite ich im typografischen Raum.

 

Schon bei der Kadrierung, während der Aufnahme, beim Schnitt, der Titelgestaltung und während des Abspanns arbeite ich im filmischen Raum.

Hagen Thiel

Grafik Typo Film

hagen.thiel@gmx.net

 

 

Räume bedeuten Interpretation. Es gibt unzählige. Grafische, Typografische, Filmische. Alle individuell eingerichtet. Wie Wohnzimmer. Für mich ist Raum zugleich Spannung, Ordnung und Formbeziehung.